Questen im Rotkammgebirge

Posted by on 1. Februar 2011

Neben dem „Heldenaufruf: Rotkammgebirge!“ führt einen auch ein Nebenstrang der Questreihe aus Westfall ins Rotkammgebirge nach Seenhain. Gleich am Anfang des Rotkammgebirges bei Drei Ecken wird man von einem mächtigen Befestigungsturm und jeder Menge Soldaten aus Sturmwind empfangen. Und mein alter Bekannter, Wache Parker, hat sich ziemlich gemausert. War er früher nur ein einfacher Wachsoldat, so befehligt er nun die Wachen hier. Anzutreffen ist er ganz oben auf dem Turm, in dessen Untergeschoss Darcy Parker mit ihrer Tochter Libby Parker. Es scheint ganz so, als hätten die zwei inzwischen geheiratet. Man erinnere sich, Darcy war einst Kellnerin in Seenhain und man sollte damals ein von ihr zubereitetes Mittagessen zu Wache Parker bringen. Ebenso gabs Blumen von Parker für Darcy in einer weiteren Quest. Anscheinend haben die unzähligen Mittagsessen und Blumen, die von den Helden Azeroths den beiden gebracht wurden Wirkung gezeigt. Wie früher auch gibt es von Wache Parker ein paar Quests zu erledigen, die sich wieder mit der Gnollinvasion beschäftigen. Allerdings gehen diese diesmal sehr viel leichter von der Hand. Letztendlich führt dann eine Quest nach Seenhain. Seenhain liegt noch immer so beschaulich am Immerruhsee wie immer, einzig die Brücke ist inzwischen fertig gestellt. Auch ist die Bedrohung, die über Seenhain liegt, die gleiche wie damals. Vom Norden drohen die Gnolle einzufallen und eher vom Osten her sind die Schwarzfelsorcs die Gefahr. Nur wie wir diesmal der Gefahr begegnen, das ist einzigartig und der beginn einer langen Questreihe, die sich bis zum letzten Quest durchzieht. Nachdem man ein paar der anfänglichen Quests aus Seenhain, wobei es da auch wieder einige altbekannte, wie das finden der ins Wasser gefallenen Kette, das Schwein (Namen grad vergessen), geschafft haben uns erhalten zu bleiben, erledigt hat, taucht auf einmal ein Oberst Trottmann auf. Und damit beginnt eine absolut geniale Homage an John J. Rambo, denn es gilt die Kompanie Bravo wieder zusammenzuführen und John J. Keeshan zu überreden sich dem Kampf gegen die Orcs wieder anzuschließen. Diese ganze Questreihe ist eine wahre Achterbahnfahrt durch das gesamte Rotkammgebirge, inklusive Explosionen, wilden Panzerfahrten und einem Endgegner, der es in sich hat. Diese Questreihe ist wirklich ganz großes Kino, unglaublicher Spielspaß und jedem zu empfehlen, der es noch nicht gemacht hat.
Ansonsten hat sich auch hier im Rotkammgebirge optisch nichts getan, es ist noch genauso schön wie früher. Auch hier gibt es neue zusätzliche Flugpunkte zu dem altbekannten vor Seenhain. Aber auch diese, diesmal drei, neuen Flugpunkte sind eigentlich nur während der Questreihe brauchbar, und ansonsten eher sinnlos. Zumal für mich der dritte Flugpunkt aus irgendeinem Grund nicht erreichbar war. Ich hab zwar das grüne Ausrufezeichen auf der Minimap gesehen, allerdings war dort nirgendwo ein Flugmeister auffindbar. Da hat vermutlich das Phasing zugeschlagen und den Flugpunkt vor mir versteckt.

Fazit:

  • Gebiet optisch: gut
  • Gebiet spielerisch: sehr gut
  • Schmunzelfaktor: hoch
  • Lorefaktor: mittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.