Der stumme RP Aspekt

Posted by on 11. März 2011

Und mit stumm meine ich Mechaniken im Spiel, die von Haus aus einen gewissen RP Aspekt ins gesamte Spiel haben einfließen lassen. Mechaniken, die einen für sich selber ein stummes RP haben spielen lassen. Doch wo ist er hin? Irgendwie schafft Blizzard es, das Spiel immer mehr von diesen Dingen zu befreien. Das mag vielleicht vielen Spielern gar nicht auffallen auf ihrer immer schneller werdenden Jagt nach immer mehr Epixxe. Doch für mich ist es etwas, was mir jedesmal schmerzlich in die Seite sticht, wenn wieder einmal ein Teil dieser Aspekte aus dem Spiel entfernt werden. So auch dieses Mal, als ich die aktualisierten Patchnotes las.

Ich möchte hier einmal ein Paar Punkte auflisten, was es einmal gab und warum es mich stört, dass diese Aspekte auf Nimmerwiedersehen verschwunden sind.
Da ist zunächst einmal die Sache mit dem Feuer machen. Ich kann mich irgendwohin stellen und einfach aus der Luft heraus ein prasselndes Lagerfeuer entfachen. Das dazugehörige Holz zum brennen, sowie Feuerstein und Zunder zum entzünden gibt es nicht mehr. Früher benötigte man diese Materialien, welche bei einem Händler gekauft werden konnten. Feuerstein und Zunder brauchte man nur einmal kaufen während man Holz Stapelweise mitführen musste und jedes neu entzündete Feuer den Stapel um eins reduzierte.
Dann gibt es noch die Sache mit den Gewürzen. Es gab einmal eine Zeit, da benötigten bestimmte Gerichte Gewürze zum Kochen. Es gab soweit ich mich erinnern kann drei verschiedene Gewürze (von Mild bis Scharf). Wollte ich z.B. Gewürztes Wolfsfleisch herstellen, so brauchte ich dazu neben dem Sehnigen Wolfsfleisch noch ein Päckchen Milde Gewürze. Mach auch Sinn, denn wo soll sonst auch die Würze dieses leckeren Gerichtes herkommen. Heute denken wir uns einfach die Gewürze dazu und schon hat man etwas Gewürztes hergestellt – ganz Toll. Dann gab es sogar Gewürze, die waren nicht bei jedem Händler zu erhalten, sondern nur bei bestimmten und so musste man sich hin und wieder einmal auf die Reise machen um Einkaufen zu gehen. So etwas belebt das Spiel, mit so etwas kann man spielen, sich Geschichten ausdenken und auch dementsprechend z.B. Reiserouten planen und anpassen. Soetwas entschleunigt das Spiel, bringt Ruhe rein und man seine Gedanken auch einmal Abseits von Dungeons und Raids kreisen lassen.
Und da bin ich auch schon beim nächsten Punkt angekommen, das Reisen. Für mich hat es immer sehr viel Flair ins Spiel gebracht, wenn man auf Reisen gehen musste, sei es etwas zu besorgen, was es nicht überall gab, oder die Anreise zu einem Dungeon, den man bestreiten wollte. An den Bootsstegen der Schiffsverbindungen zwischen den Kontinenten traf man immer sehr viele andere Mitspieler, Magier hatten immer alle Hände voll zu tun und auch ich als Hexenmeister wurde öfter angesprochen, ob ich behilflich sein kann um von A nach B zu kommen. Gut, mit Cataclysm ist dieser Aspekt wieder ein wenig mehr in den Vordergrund gerückt, aber durch die Portale in Sturmwind, bzw. Ogrimmar, die in die neuen Gebiete führen auch irgendwie wieder ad absurdum geführt worden. Zusätzlich haben diese Portale die anderen Hauptstädte wieder aussterben lassen. Prinzipiell habe ich nichts gegen Portale im Spiel, sie sind praktisch und können, an den richtigen Stellen platziert, durchaus zum positiven Spielerlebnis beitragen. Würden sich die Portale in die neuen Gebiete auf alle bestehenden Hauptstädte aufteilen, so ist das durchaus ein an richtiger Stelle platziertes Portal, aber alle auf einem Fleck, das geht irgendwie so gar nicht. Ich halte mich rein aus Protest so selten wie möglich in Sturmwind auf, obwohl ich die Stadt einfach mag, aber dieses gequetsche der Spieler mag ich nicht und andere Hauptstädte sind auch schön.

Doch jetzt komme ich wieder auf die Eingangs beschriebenen Änderungen aus den Patchnotes zurück, denn diese haben erst meine Gedanken um das Thema kreisen lassen. Da gibt es drei massive Änderungen, diesmal an der Mechanik dreier Klassen, die mir so gar nicht richtig schmecken wollen. Da ist zunächst einmal der Jäger, dessen komplette Mechanik in Bezug auf seinen Begleiter massiv verändert wurde. Leider, wie ich finde nicht zum guten, denn so werden ihm doch genau die von mir im Titel angesprochenen stummen RP Mechaniken gestohlen. Ich gehe da hier jetzt nicht näher drauf ein, denn Jarlskor hat dazu in seinem neuesten Artikel bereits alles gesagt und er spricht mir da aus der Seele.
Dann gibt es noch eine Änderung des Hexenmeisters, die mir sehr sauer aufstößt. Wir werden unserer ureigenen Mechanik für einen Battle-Rezz (Seelenstein) beklaut und erhalten dafür einen popeligen Allerweltszauber zum Wiederbeleben im Kampf gefallener Mitstreiter. Soll heißen, ich kann nicht mehr die Seele eines zuvor ausgewählten Mitspielers in dem Seelenstein speichern und sollte dieser dann im Kampf sterben, so kann er sich seine zuvor gespeicherte Seele zurückholen und wieder weiter am Kampf teilnehmen. Bevorzugt wurde dieser Seelenstein auf den Heiler oder den Tank angewendet. Man musste immer genau überlegen wann man dies machte, und wer der bevorzugte Spieler sein sollte. Auch war es sehr praktisch, den Seelenstein außerhalb einer Gruppe, auf sich selber zu setzen, denn solle einem einmal ein Missgeschick passieren, so ersparte man sich doch immerhin den Weg vom Friedhof. Und so wie es aussieht, wird es all dieses nun mit dem kommenden Patch nicht mehr geben – sehr Schade. Doch eine kleine Hoffnung habe ich noch, das zwar nicht wirklich alles Gut wird, aber vielleicht doch noch ein klein wenig Individualität übrig bleibt, denn der Hexenmeister Battle-Rezz soll nach wie vor auf die Seelensteine zurückgreifen.
Und dann gibt es noch den Battle-Rezz für den Todesritter. Und auch hier wird dieser Klasse wieder etwas Einzigartiges genommen. Denn auch der Todesritter hatte bereits seinen ureigenen Battle-Rezz. Er konnte gefallene Spieler als Guhl wieder auferstehen lassen, die dann noch für zwei Minuten am Kampfgeschehen teilnehmen konnten. Doch anstatt diese sehr tolle und für einen Todesritter so passende Fähigkeit vielleicht ein wenig umzubauen, hier evtl. noch ein wenig mehr am Spaßfaktor zu drehen, die Zeit als Guhl zu verlängern, wird diese Fähigkeit nun, wie beim Hexenmeister, in einen popeligen Allerwelts Battle-Rezz ersetzt. Und all diese kleinen aber feinen Fähigkeiten haben (zumindest für mich) immens am für mich so wichtigen stummen RP teilgehabt. Es ist schade, dass so viele wirklich tolle und durchdachte Kleinigkeiten einfach so aus dem Spiel verschwinden. Für mich bedeutet das jetzt zwar nicht den Untergang oder gar den Ausstieg aus dem Spiel, dafür gefällt mir das ganze Warcraft Universum und das Setup des Spiels viel zu gut, aber man macht sich halt so seine Gedanken. Blizzard täte gut daran wieder mehr auf solche Kleinigkeiten zu achten und anstatt sie zu entfernen, sollten sie in meinen Augen wieder mehr Aufmerksamkeit bekommen.

7 Responses to Der stumme RP Aspekt

  1. jarlskor

    Ich hatte zum Todesritter auch schon etwas geschrieben (http://jarlskor.wordpress.com/2011/03/01/der-spas-am-spiel/), da das „meine“ Klasse in WotLK war.

    Das mit dem Hexenmeister hatte ich gar nicht mitbekommen. Ich kann Dir aber da nur voll und ganz zustimmen.

    Mich haben diese Kleinigkeiten eben so gestört, daß ich mit dem Spiel aufgehört habe.

  2. Kai

    Mich haben diese Kleinigkeiten eben so gestört, daß ich mit dem Spiel aufgehört habe.

    Also wenn mich etwas aus dem Spiel vertreiben kann, dann am ehesten diese Kleinigkeiten. Bin da voll bei Dir. Nur das es bei mir noch nicht so bald passieren wird, da mir dafür das Gesamtpaket noch zu viel Spaß macht.
    Deinen Todesritterbeitrag hatte ich gar nicht gelesen, hab ich jetzt nachgeholt. Wirklich schön erklärt, so wie auch jetzt bei Deinem Jägerartikel.

    lg

    Kai

  3. Charava

    Ich merke doch immer wieder, dass ich erst seit einem Jahr bei WoW dabei bin… Holz, Zünder, etc. fürs Lagerfeuer mitschleppen. Sowas blieb mir erspart. Klar, macht irgendwo Sinn, aber müllt die Taschen voll und hätten mich nur noch mehr daran gehindert Kochen zu lernen (find das eh ziemlich nervig, da ich schon im RL nicht koche, hihi).

    Die Portale vermisse ich persönlich sehr, denn mich stören die ewig-langen Reisestrecken. 🙁 Vor allem das die Schiffe so sauselten fahren ist nervig…

    Dass sie dem HM den Seelenstein nehmen und mit nem BR ersetzen, das gefällt mir gar nicht. Der Seelenstein war eben was besonderes und man konnte ihn je nach Situation gut einsetzen und musste nicht mitten im Kampf nen BR raushauen, sondern konnte weiter den Boss kiten oder sonstwas. Hat so manchen Komplettwipe verhindert, da der Seelenstein sofort wirket und nicht wie ein BR erst gecastet werden musste. Und sich selber kann man nicht BR, während der Seelenstein auch auf einem selber wirkte. Schade, extrem schade.

    Und ein BR für Todesritter… Passt nicht, passt nicht! Ghul für 2 Minuten, okay, aber doch kein dem Druiden gleichgestellter BR. *grusel* Na ja, noch ist es nicht im Spiel. Warten wir mal ab…

    Schönes WE!

  4. Mairym

    Uff… ach menno. 🙁
    *grummelt ein bisschen*

  5. Kai

    Holz, Zünder, etc. fürs Lagerfeuer mitschleppen. Sowas blieb mir erspart. Klar, macht irgendwo Sinn, aber müllt die Taschen voll und hätten mich nur noch mehr daran gehindert Kochen zu lernen

    Naja, gekocht hab ich in den seltensten Fällen am Lagerfeuer, das doch eher zumeist in der Stadt irgendwo in der nähe eines Lehrers. So wie auch heute noch. Für mich hat das Lagerfeuer eher zwei Funktionen. Zum einen als gemütliche Kulisse für besondere Momente, RP Geschichten und zum anderen gibt das Lagerfeuer für eine Minute einen Willenskraft-Buff, welcher zumindest früher öfter einmal vor einem Kampf eingesetzt wurde. Kann mich an eine Situation in Karazahn erinnern, wo während einer Bossbesprechung zig Lagerfeuer auf einmal aufflammten *gg*.

    Die Portale vermisse ich persönlich sehr, denn mich stören die ewig-langen Reisestrecken. Vor allem das die Schiffe so sauselten fahren ist nervig…

    Mhhh… verwöhntes WotLK Pack, also früher, ja damals, da sind wir noch Barfuß und ohne Ausrüstung mit Level 7 von Teldrassil nach Sturmwind gelaufen (bitte nicht zu ernst nehmen, das war jetzt mit einem Augenzwinkern und als Scherz zu sehen – wobei ich tatsächlich den Weg von Teldrassil nach Sturmwind mit Level 7 bestritten habe, vor allem im Sumpfland war das spannend). Aber es ist einfach eine Tatsache, das die Welt ohne die ganzen Portale wirklich noch belebter war, es gab nicht nur einen Knotenpunkt wie jetzt Sturmwind/Ogrimmar, sondern sehr viel mehr. Und nicht missverstehen, denn abschaffen will ich die Portale ja gar nicht, nur ein wenig anders Platziert hätte ich sie gerne, denn durch geschicktes platzieren kann man dieses konzentrieren von Spielern auf eine Stadt vermeiden. Ich hätte die Portale folgendermaßen platziert (Allianz): Teldrassil -> Hyjal, Sturmwind -> Vashj’ir + Schattenhochland, Eisenschmiede -> Tiefenheim, Exodar -> Uldum … (Horde) Donnerfels -> Hyjal, Ogrimmar -> Vashj’ir + Schattenhochland, Unterstadt -> Tiefenheim, Silbermond -> Uldum.

  6. Tertius

    Mit jedem Patch vermisse ich die alten Zeiten auch ein wenig mehr.

    Wer sich schon daran stört, dass einem die Taschen auch ohne Zunder und Feuerstein zugemüllt erscheinen, der hätte mal die Zeiten kennenlernenen sollen, als wir unsere Mounts (oder eher im Normal-Fall „das Mount“, denn wenn man endlich das Epische hatte, hat man normal eher selten noch ein weiteres gekauft) als Item in der Tasche hatten (und ebenfalls die Haustiere).

    Tja… damals, als wir noch bis Level 40 überall hin laufen mussten und mit 60 ewig gefarmt haben um die 900 Gold fürs Epic-Mount zu erreichen… /nostalgic_Mode off

    Gruß, Tertius 😉

  7. jarlskor

    Holz für Lagerfeuer hatte ich immer an unseren Gildengrillabenden bei Steamwheedle Port in Tanaris dabei. *seufz*

    Mhhh… verwöhntes WotLK Pack, also früher, ja damals, da sind wir noch Barfuß und ohne Ausrüstung mit Level 7 von Teldrassil nach Sturmwind gelaufen (bitte nicht zu ernst nehmen, das war jetzt mit einem Augenzwinkern und als Scherz zu sehen – wobei ich tatsächlich den Weg von Teldrassil nach Sturmwind mit Level 7 bestritten habe, vor allem im Sumpfland war das spannend).

    Ich bin mit einem Level 1 Nachtelfen damals von Darnassus nach Sturmwind, weil ich für ihn das Menschenpferd wollte. Im Sumpfland hat mich immer wieder dieser eine Krokolisk verfolgt. Nur durch das Entdecken neuer Gebiete war ich dann Level 3, als ich in Stormwind ankam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.