Bisheriges aus der Beta

Posted by on 18. April 2012

Ich hab mit Dorandir die ersten paar Quests im Jadewald hinter mich gebracht und bin nun bereits etwas tiefer in das Gebiet vorgedrungen. Insgesamt spielt sich die Beta noch sehr unrund, was viele Gründe hat. Zum einen sind die Gebiete hoffnungslos überlaufen, was aber bei der Masse an Betateilnehmern nicht verwunderlich ist.
Leider geht dadurch das Flair der wirklich rundherum gelungenen Gebiete ein wenig verloren. Gut, die Beta soll ja nun auch nicht für Spielspaß da sein, doch ein zusätzlicher EU-Server hätte hier sicherlich Wunder bewirkt.
Hinzu kommen bei mir noch die mehr als nervigen Abstürze mit ERROR#0 Assertion Failur, wobei ich glaube bei mir des Rätsels Lösung gefunden zu haben. Ich habe den Client mit seinen 18,6 GB noch nicht zur gänze heruntergeladen, sondern etwa nur zu 64%. Das macht ein einloggen und spielen zwar möglich, allerdings werden noch fehlende Spieldaten des jeweiligen Gebietsabschnittes nachgeladen. Der Fehler trat dabei gehäuft auf. War das Nachladen der Daten für diesen Abschnitt beendet, so trat der Fehler fast gar nicht mehr auf.

Questen werde ich aber nur sporadisch immer mal wieder, die eigentliche Geschichte möchte ich gerne später in der Live Version erleben. Mir geht es in der Beta hauptsächlich darum meine Chars und ihre Veränderungen anzutesten. Allen dabei vorweg natürlich mein Hexenmeister Dorandir. Mit ihm habe ich in den letzten Jahren schon viele Höhen und Tiefen des Hexenmeisters miterlebt. Doch eines ist gewiss, so „unhexig“ wie in Cata hat sich der Hexenmeister noch nie angefühlt. Doch das scheint nun Geschichte zu sein.
Meinen ersten Erfahrungen nach könnte der Hexenmeister mit MoP so gut wie noch nie werden. Das neue Resourcensystem, für jede Spezialisierung eine andere Resource, die neuen Talente und die Glyphen, alles Dinge die den Hexer sich richtig gut anfühlen lassen. Meine Lieblingsspecc, Dämo, ist zwar noch massiv Änderungen unterworfen, aber das, was ich bis jetzt testen konnte war der Hammer.
Eigentlich überlegte ich ja mit MoP mal wieder meine Druidin Karima zum Main zu machen, doch jetzt hab ich das wieder verworfen. Es macht einfach zuviel Spaß „neuen“ den Hexenmeister zu spielen, die verschiedenen Dämonen zu verwenden und mit der Metamorphosezu hantieren (derer es jetzt sogar zwei verschiedene gibt, eine Permanente und eine Temporäre, die auf Demonic Fury basiert).
Apropo Dämonen; der Dämohexer hat einen Buff, der alle 20 Sekunden bei jedem wirken von Schattenblitz einen Feuerball schießenden Wichtel hervorruft (oder per Zauber 5 auf Schlag). Diese zusätzlichen, nicht kontrollierbaren Wichtel machen derzeit was sie wollen. Es ist, hat man welche an seiner Seite, derzeit nicht möglich in ruhe mal eine Verschnaufpause nach einem Kampf einzulegen. Diese kleinen Biester scheinen ein erhöhtes Aggressionspotenzial zu haben und greifen wahllos alles an, was sich in ihrer Reichweite befindet, und die ist ganz schön groß. Somit komme ich kaum mehr aus einem Kampf heraus, bis nicht der letzte Gegner in einem weiten Radius um mich herum das zeitliche gesegnet hat, oder die kleinen Dinger dann endlich einmal despawned sind. Doch wehe ich verwende einmal in dieser Zeit den Schattenblitz und schon ist der nächste wieder da, um mich an meiner Seite kämpfend vor allem und jedem zu verteidigen. Manchmal ganz schön mühsam so kleine Helferlein, vor allem wenn sie es mit ihrer Hilfe übertreiben.

One Response to Bisheriges aus der Beta

  1. Anne

    „Doch eines ist gewiss, so “unhexig” wie in Cata hat sich der Hexenmeister noch nie angefühlt. Doch das scheint nun Geschichte zu sein.“
    Das ist doch mal ein Wort! Mir geht´s mit meiner Hexe nämlich momentan irgendwie genauso – ich spiel sie nach wie vor sehr, sehr gern – Cata brachte ja schon den ein oder anderen recht feinen neue Zauber (finstere Absichten und Seelentausch fand ich schon ziemlich nett) und (so doof das klingt) ich fand´s auch nicht übel, dass man für ordentlich Wumme auch ordentlich was leisten muss – aber, so richtig „Hexe“, so richtig fies und egoistisch ist sie nicht mehr. Wobei ich noch skeptisch bin, was MoP wohl daran ändern kann, gerade weil es so komfortable Dinge sind wie Seelenernte, die ich irgendwie unpassend finde. Ein Hexer, der sich nicht durch Blutsauger oder Lebensentzug (also auf Kosten des Gegners) sondern quasi aus dem Nichts selbst heilen kann? Praktisch, aber irgendwie so gar nicht „Hexer“.
    Ich mochte in WotLK den Aderlass-Buff, der eben den Hexer auch in Kämpfen irgendwie unverwechselbar (selbst für die armen Heiler 😉 ) gemacht hat. Der ist nun futsch, dafür haben wir einen „Seelenbrand“, so eine Art Hexer-Berserker, der nur einzelne Zauber verstärkt – mag ja, ganz praktisch sein und andere Klassen haben sowas ja auch, ich weiß, aber als Hexe will ich sowas nicht. Als Gebrechenshexe will ich erst schwächen und dann schleichend den Gegner leersaugen, bis ich ihm am Ende dann nochmal so richtig erbarmungslos den Rest gebe. Ohne Überraschungsboni dazwischen.
    Na jedenfalls bin ich jetzt mal gespannt – so richtig befasst mit den MoP-Änderungen am Hexenmeister habe ich mich bisher noch nicht (hab ja das Abo jetzt erst neu abgeschlossen), aber die versprochene große Individualisierung reizt mich schonmal. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.