Eine Klarstellung

Posted by on 28. Januar 2010

Im Blog von Aies hat sich hier eine doch zum Teil recht heftige Diskussion ergeben. Ich will nun hier die Gelegenheit nutzen mal ein paar Dinge klarzustellen, da mich einiges auch betrifft. Und ich will jetzt Aies Blog nicht weiter damit „zumüllen“ und die dortige Diskussion für mich damit dann auch beenden.

World of Warcraft ist ein gewaltiges Spiel geworden. Es gibt hier unglaublich viele Facetten wie man es spielen kann. Man kann, wenn man viel Zeit investiert an großen Raids teilnehmen, man kann Rollenspiel betreiben, man kann zur Entspannung einfach sich die Gegend anschauen, es als „Bezahlchatprogramm“ nutzen, mit Freunden in Instanzen gehen, oder aber auch mit Randoms. Und hier komme ich an den Punkt wo es in oben angesprochener Diskussion ging. Random-Heros über den Dungeonfinder und die unterschiedlichsten Spielweisen und unterschiedlich equipte Charaktere, die dort aufeinandertreffen. Nun gibt es zunächst einmal zwei Kategorien von Spielern, die dort aufeinandertreffen. Einmal die hochequipten, die eigentlich nur noch Marken brauchen für weitere Equipverbesserungen und dann die Spieler, die sich erst noch equipen müssen und so entsprechend auch weniger Schaden machen. Beide haben das Recht diese Instanzen über den Dungeonfinder zu betreten. Leider stellt sich bei einigen schwächer equipten Spielern dann sehr schnell Frust ein, weil die andere Partie nur so schnell wie möglich da durch will (man war ja schon teilweise zig mal dort drinnen) um am Ende die Marken zu erhalten. Jetzt sind natürlich die schwächeren für diese Spieler ein Hinderniss, weshalb nun öfter böse Worte fallen können; eine unschöne Sache!
Auch ich gehe zwischendrinn, wenn ich Lust und Zeit habe sehr gerne in Instanzen und möchte dort auch meinen/meine Char(s) besser ausrüsten. Nun gibt es aber Spieler die einem das scheinbar nicht zubilligen wollen, denn man halte mit seinem schlechten Equip ja nur alle auf und lasse sich durchziehen. So, und hier nun an diesem Punkt reicht es mir. Ich lasse mich mit Sicherheit nicht durch Instanzen ziehen, ich besuche regulär Heroische Instanzen, da diese meinem Equipstand entsprechen und ich mich hier weiter verbessern kann. Für dieses Unterfangen nutze ich dann auch sehr gerne den Dungeonfinder, nicht immer, aber doch sehr gerne, weil es so recht unkompliziert geht. In den Instanzen gebe ich dann alles was mein Char eben hergibt und mit jedem neuen Ausrüstungsteil geht es besser. Seine Ausrüstung auf diese Art zu verbessern ist ein regulärer Weg (und nicht, sich alles im AH zusammenkaufen), der mir Spaß macht, der auch vom Design des Spiel so ausgelegt ist. Mein Schaden in den Heroischen Instanzen schwankt je nach Instanz laut Recount immer zw. 1800 DPS und 2400 DPS. Ich denke nicht, das dies zu wenig ist. Ebenso kann ich ohne Probleme mit meinem Druidenheiler eine Hero durchheilen und (dank Anregen) auch ohne Trinkpausen, wenn das Tempo moderat gehalten wird. Doch das wird es leider nicht sehr oft. Es wird oft keinerlei Rücksicht auf Schwächere genommen und oft nicht gewartet. Ich kann verstehen, das einige zügig durch eine Instanz wollen, aber muss es denn immer mit einem neuen Zeitrekord enden? Meine Meinung ist die, das wenn man sich über den Dungeonfinder anmeldet, dann muß man damit rechnen, eben auch Leute wie mich oder andere in der Gruppe zu haben, Leute eben, die noch kein Equiphöchststand haben. Dann ist auch auf solche Leute eine gewisse Rücksicht zu nehmen. Wenn man so schnell wie möglich durch eine Instanz durch will und den nächsten Zeitrekord mal wieder knacken will, dann such ich mir Gleichgesinnte zusammen und mache das mit denen. Random aber kann sowas nicht funktionieren, darauf sollte man sich einstellen.
Bei vielen Freizeitaktivitäten gilt: der Schwächste gibt das Tempo vor.
Ich bin z.B. begeisterter Motorradfahrer. Es kommt öfter mal vor, das man sich an noralgischen Punkten mit Leuten trifft und beschließt gemeinsam ein Stück zu fahren. In solchen Gruppen sind nun schwache Fahrer, Fahrer mit schwachen Maschinen, Fahrer ohne viel Erfahrung und sogenannte Heizer dabei. Hier nun ist es aber ungeschriebenes Gesetz, das die schwächsten und langsamsten das Tempo der Gruppe bestimmen. So hat man dann eine gewisse Zeit Spass zusammen, sieht viel von der Gegend und die schwächeren Fahrer können Technik von den Erfahrerenen lernen und am Ende trennt man sich zufrieden. Will ich aber einige Strecken und Serpentinen fahren, als gäbe es kein Morgen und meinen eigenen Rekord auf Strecke XY brechen, so suche ich mir Gleichgesinnte die ich kenne und lege los. Meiner Meinung nach sollte das auch in WoW gelten, wenn die gesamte Gruppe nicht gefrustet auseinander gehen will.
Mir und anderen wird hier und da vorgeworfen, unter anderem auch in oben genannter Diskussion, man würde zuwenig für seine Ausrüstung tun, bestehende Ausrüstung nicht verzaubern, etc.
Nun, ganz so stehen lassen will ich das nicht. Ich habe sehr wohl Interesse daran meine Ausrüstung zu verbessern, auch verzaubere ich nach Möglichkeit jeden angelegten Gegenstand und Sockel auch. Für diesen Zweck habe ich sogar zwei Chars mit entsprechender Berufsfertigkeit. Allerdings liegt mein Hauptaugenmerk im Spiel nicht auf Ausrüstungsverbesserung, sondern woanders. Daher bekomme ich auch nur hin und wieder besseres Equip. Mit meinem vorhandenen Equip spiele ich dann auch genau die Spielinhalte, die dafür passen. Als ich noch schlechteres Equip hatte, habe ich Heros gemieden wie die Pest und bin nicht reingegangen. Mittlerweile geht das aber und das nutze ich auch. Ich habe schließlich nicht umsonst alle Non-Heros in WotLK durchgespielt (Ok – Occulus fehlt mir noch). Und was ich so sehe und mitbekomme geht es meinen „Kollegen“ genauso und sie handeln auch so. Von daher ist blödes rummeckern sicherlich fehl am Platz. Es macht immer noch der Ton die Musik.
Mein Fazit ist also, das eine gegenseitige Rücksichtnahme, ein anpassen des Tempos, für alle einen sehr viel größeren Spielspass ausmachen wird als gefrustet mit bösen Wörtern um sich zu werfen. Wir spielen schließlich alle das gleiche Spiel und das schöne daran ist, das jeder es für sich anders spielen kann als der andere. Wenn man dann aber durch Zufall über den Dungeonfinder zusammenkommen sollte, dann sollte das zuvor gesagte über Tempo und Rücksichtnahme gelten. Und ich wiederhole hier nochmal, wenn man den Dungeonfinder nutzt, dann muß man auch damit rechnen, mit schwächeren Spielern in einer Gruppe zu landen, will man das ausschließen, dann sollte man sich seine Gruppe selber zusammenstellen. Denn auch noch nicht so gut equipte Spieler haben das Recht den Dungeonfinder zu nutzen und sich durch Instanzen zu verbessern.

Eins sei am Schluss noch gesagt, es gibt immer wieder Spieler, die sich wirklich klammheimlich durch Instanzen ziehen lassen, das sind aber nicht meine angesprochenen schlechter equipten Spielerkollegen. Diese Spieler sollten sich im Gegenzug auch einmal überlegen, ob sie damit nicht das Klima innerhalb einer Gruppe vergiften und Ärger und böse Worte provozieren. Denn das ist eine Spielweise die sicherlich jeder Spieler, egal ob gut oder schlecht Equipt, ablehnt und auch nicht toleriert werden muss.

9 Responses to Eine Klarstellung

  1. Take

    Du hast völlig recht. Mal abgesehen von den Leuten, die sich nur schnell ziehen lassen wollen, ist auch auch völlig ok, wenn ein Highend-char – so er denn das lfg-tool nutzt – andere Chars „unterstützt“ , er weiß eben worauf er sich einläßt und geht ja auch nur random wegen der Frostmarken. Mit ist es völlig latte, wenn ich als einziger DD „fett“ Schaden mache und die anderen DD´s nicht (im Zweifel reichen meine DPS sowieso aus, um den Boss zu legen, ICC mal ausgenommen^^) und wenn der loot dann noch von jemandem zu gebrauchen ist, um so besser.

    Und selbst geh ich mit meinem Twink-gimp-tank auch in Inis und manch anderer beschwert sich über meine lächerlichen hp, so what? Wie Du schon sagst, wer random geht, macht dies aus bestimmten Gründen und muss halt damit rechnen, es nicht nur mit IMBA-roxxor-Chars zu tun zu bekommen.

    On the other Hand – Spieler, die Ihren Char nicht ernst nehmen und an ihrer Spielweise auch nicht die Spur von Verbesserungsbedarf sehen und während einer Ini zwischendurch immer mal wieder zu youtube wechseln, haben von dieser itemisierung rein gar nichts, klar sind sie, rein vom gear her, vielleicht ICC 10 tauglich, aber ansonsten halt so überhaupt nicht. Und glaub´ mir, zwischen Spielern, die heutzutage dadurch itemisiert werden, dass sie – auch – durch die Mithilfe von Highend-Chars eine Hero nach der anderen machen und solchen, die Raiderfahrungen noch zu Burning Crusade-Zeiten machen konnten, liegt ein krasser Unterschied und spätestens im 2. Icc-Flügel fällt das gnadenlos auf – aber der nerf dieser Ini kommt so sicher, wie das Amen in der Kirche.

  2. Aies

    Danke Kai, für diesen Beitrag.

    Hoffentlich wird dieser jetzt nicht dafür missbraucht für weitere unnötige Diskussionen zum o.g. Thema…

    Schön in Jemanden eine Art „Seelenverwandtschaft“ zu erkennen, der das Spiel so sieht wie ich selbst. dem es nicht nur um Verbesserung und Items geht, der Spaß am erkunden, am RP am ganzen WoW hat…

    …fühlt man sich nicht ganz so „aussetzig“.

    Grüße Aies

    • Kai

      Das musste einfach mal sein. Sonst wäre ich noch geplatzt.
      Nachdem ich das zusammengeschrieben habe ging es mir wieder besser.

      lg

      Kai

  3. Seabhac

    Danke für diese klaren Worte.

    Wers jetzt noch nicht verstanden hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

    Was Deine DPS angeht… ich hab im Normalfall weniger. 😉

    Hängt aber auch massiv vom Buff ab, habe ich festgestellt

    • Kai

      Das mit den DPS ist auch so eine Sache. Es liegt immer daran, wie die Gruppe zusammengestellt ist und welche Buffs man hat. Komplett selfbuffed an der 80er Übungspuppe komme ich ziemlich grad heraus auf 2000 DPS. In Heros kann das dann manchmal massiv weniger sein, wenn extrem starke Spieler dabei sind. Letztens in Drak’Tharon kam ich auch nur so grad eben über 1200 DPS, da die Katze und der Pala die dabei waren, so massiv Schaden rausgehauen haben, das die Mobs meißt schon tot waren, bevor überhaupt mein erster Zauber ins Ziel kam. Ich glaube in diesem Run hatte sogar meine Teufelswache mehr Schaden gemacht als ich :-). Aber die Mitspieler hat das nicht gestört, waren sogar sehr nett, als ich mich zu eklären versuchte und haben abgewunken. Gibt Gott sei Dank ja auch solche Mitspieler, die das ganze eher locker sehen und auch das warum verstehen. Und dann steigt mein Spielspass auch gleich wieder massiv in die Höhe.
      Ich denke inzwischen auch schon fast, das es eher mehr Spieler gibt, die so sind und reagieren. Die paar wenigen assoziale arme Würstchen (tut mir Leid, aber anders kann ich die nicht bezeichnen) fallen oft nur so auf, weil sie so laut schreien und ausfallend werden.

      lg

      Kai

  4. nomadenseele

    Reefa hat meinen Ärger in etwas mildere Worte verpackt – nichts anderes meinte ich die ganze Zeit.

    Ich möchte mich für meine radikale Ausdrucksweise bei allen entschuldigen, vielleicht schreibe ich dazu noch etwas bei mir im Blog; ich will es nur nicht in gewohnter Weise einfach hinschmieren.
    Gerade Kai hatte hatte insofern recht, als er meinte, dass man auf schwächere Spieler Rücksicht nehmen solle, wobei ch es inzwischen so kenne, dass DDs sich einfach zum trinken hinsetzen und dann wieder zur Gruppe stoßen.

    • Kai

      Entschuldigung angenommen :-).
      Hab inzwischen auch noch die restlichen Beiträge und Diskussionen nebenbei mitverfolgt.
      Jetzt weiß ich aber auch entgültig, warum ich damals in meinem Artikel über interessante WoW Blogs über Dich schrieb: „…und schreibt dabei oft sehr emotionsgeladen ihre Meinung…“.
      Steit ist niemals gut und ich mag keinen Streit, wenn es am Ende aber ehrlich gemeinte Entschuldigungen gibt, und Deine klingt ehrlich, dann nehme ich sie immer gerne an. Ich denke wir alle konnten aber was daraus lernen, das nämlich gegenseitiger Respekt und auch das akzeptieren anderer Meinungen, wenn vielleicht auch manchmal zähneknirschend, ein ausufern einer Diskussion in Zukunft sicher verhindern wird und diese dann auch sachlich bleibt.

      lg

      Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.