Meine Twinkprojekte

Posted by on 9. Februar 2010

Nachdem meine Zeit es derzeit nicht zuläßt mich intensiver um meine Mains Karima und Dorandir zu kümmern habe ich vor einiger Zeit diverse Twinkprojekte angefangen. Twinken war schon immer eine Leidenschaft von mir und ich weiß gar nicht genau, wieviele Twinks es in meiner nun bald vier jährigen WoW Laufbahn bereits gegeben hat. Fast alle sind entweder wieder gelöscht worden oder ein paar wenige haben es bis immerhin in den höheren Stufenbereich von 70+ geschafft (siehe hier!). Kurz nach der Geburt meiner Tochter letzten Herbst habe ich wieder intensiver angefangen zu twinken. Das ganze hat sowohl praktische als auch technische Gründe :-). Zum einen fehlt mir seitdem definitiv die Zeit und auch der Wille, mich in mein Arbeitszimmer zurückzuziehen und in „Ruhe“ intensiver zu spielen, andererseits kann ich mit einem kleinen Baby im Hintergrund nur sehr begrenzt Gruppenspiel in Instanzen machen. Da kann es dann doch hier und da vorkommen, das man ohne die Zeit zu haben etwas in den Chat zu schreiben, urplötzlich den Rechner verlassen muss und im schlimmsten Fall erst nach einer Stunde wieder zurück kann. Und sowas will ich verständlicherweise niemanden zumuten, der mit mir in einer Gruppe ist, erst recht nicht, wenn ich die Gruppenmitglieder nicht näher kenne. Ein anderer Grund ist der, das ich nun vermehrt wieder im Wohnzimmer mit meinem Laptop spiele und der gibt nicht genug Leistung her um damit in Nordend gescheit unterwegs zu sein. Da ich am Abend immer „Babyaufsicht“ habe und meine Frau sich ein wenig entspannen kann/soll (endet meißt mit frühem einschlafen auf der Couch), kommt dann immer mein Laptop und WoW ins Spiel 🙂 und der Beginn einiger Twinkprojekte war eingeläutet.

Ganz am Anfang stand dann die Frage, was für eine Rasse, welche Klasse, mein alter Server oder doch lieber auf einem neuen. Für mein erstes Twinkprojekt entschied ich mich dann für einen Magier. Ich hatte zwar bereits einen angefangenen (war glaub ich mein zweiter erstellter Char überhaupt), doch der fristet schon seit sehr langer Zeit sein Dasein als gewiefter Bankverwalter und Auktionshausverkäufer und war zudem noch ein Mensch und davon habe ich bereits zu viele. Also musste eine andere Rasse gefunden werden. Und da ich schon immer mal einen Gnom spielen wollte, wurde ein Gnommagier namens Squeeky geboren. Mittlerweile ist er auch schon recht erfolgreich und hat gestern Abend die Stufe 37 erreicht. Früher habe ich mit meinen Twinks immer diesen Levelbereich im Schlingendorntal absoviert, aber seit die Düstermarschen aufgewertet und mit vielen schönen Quests versorgt wurden, verschlägt es mich immer dorthin. Besonders freue ich mich dann auf Tanaris, welches nicht mehr allzuweit entfernt vor mir liegt. Doch immer nur der eine Twink wurde mir auf dauer zu Langweilig. Ich schaute dann also mal in meine Charlisten nach konnte aber für den Moment keinen weiteren entdecken, der mir zugesagt hätte. Ich wollt mal wieder was interessantes Neues machen. Und da ja nun bald Cataclysm bevorsteht, kam mir die Idee mit meinem Hexenmeister nochmal alle Gebiete der alten Welt zu bereisen und zu dokumentieren (sowohl mit Screenshots, als auch mit Texten). Daraus wurde dann dieses Blog geboren und ich fing an hier meine Reisen des Hexenmeisters Dorandir zu dokumentieren.

Beim twinken mit meinem kleinen Gnommagier viel mir dann irgendwann auf, das mir im grunde jeder Quest bereits bekannt war, den ich angenommen habe. Viele Quests habe ich nun nochmal versucht viel bewusster zu lesen und die (teilweise) vorhandenen Geschichten dahinter intensiver Mitzuverfolgen. Aber irgendwie hatte ich Hunger nach ganz was neuem und noch nie zuvor angespieltem. Mit Dorandir habe ich beim bereisen der alten Gebiete mich des öfteren gefragt, eigentlich immer dann, wenn ich mal wieder vor einer Hordenbasis stand, wie wohl die Quests und das Spielgefühl auf der „anderen“ Seite aussieht. Das bewegte mich dazu, auch noch ein Twinkprojekt bei der Horde anzufangen. Da ich gerne komplett unabhängig wirklich wie „Neu“ anfangen wollte, entschied ich mich dieses auf einen anderen Server zu verlegen. So kam es dann das ich auf dem Server Malorne landete, der zu diesem Zeitpunkt die Empfehlung „Neue Spieler“ hatte. Und, welch lustige Überraschung, stellte ich einige Zeit später fest, das noch drei andere fleißige Bloggerkollegen dort ihre Chars haben (*winkt zu Loomi, Murinaar und Seabhac herüber*, muss Euch endlich mal Hallo sagen, wenn ich Euch Online sehe *Notiz anleg*) und auch Aies hier ein Twinkprojekt gestartet hat.
Und was spielt man so, wenn man komplett völlig abseits des bekannten Heimatrealms und dann auch noch auf unbekannter Seite „neu“ anfängt? Na klar, was bekanntes; also einen Druiden, den Horaijo, Taure, Heimat: Mulgore; und einen Hexenmeister, Kreel, Orc, Heimat: Durotar. Tauren haben mich schon immer fasziniert. Ich hatte mir schon öfter vorgenommen einen zu spielen. Allerdings ist jeder Versuch immer kläglich nach ein paar Leveln gescheitert. Mehr als acht oder neun sind es nie geworden, es zog mich dann immer wieder zu meinen Mains hin, für die ich zu damaliegen Zeiten immer viel mehr Zeit hatte. Doch diesmal ist genau der richtige Zeitpunkt da um mich voll auf diese Twinks einzulassen. Auch ein Bankchar gehört bereits zu meinem kleinen „Imperium“, der bereits knapp 100 erwirtschaftetes Gold sein Eigen nennen kann. Das ist der Vorteil, wenn man das Spiel und seine Mechaniken kennt, man ist bei Neuanfängen nicht lange Arm 🙂
Den Weg, den Horaijo in der für mich neuen Hordenumgebung derzeit meistert, werde ich hier im Blog in kleinere Geschichten oder Beschreibungen verfassten Artikeln begleiten. Anstoß hierfür waren der für mich sehr faszinierende und herausragend geschriebenen Lebensweg von unser aller Meister Abalathes (*vor dem Meister verbeug*).
Auch werde ich wohl hin und wieder kleine Abenteuer von Kreel zum besten geben, aber nicht wegbegleitend wie bei Horaijo.
Mein aktuelles Spielgeschehen bewegt sich also derzeit zwischen den Twinks abseits meiner Mainchars, die erst mit Cataclysm wieder voll zum Einsatz kommen werden. Und um immer Abwechslung zu haben werde ich alle zwei Level einen anderen weiterspielen. So bleibt auch immer der Erholtbonus erhalten. Aktuell ist grad Horaijo an der Reihe, der heute am Abend Level 18 erreichen wird. Kreel ist mit Level 11 etwas hintenangeraten, der aber jetzt auch bald wieder die Ehre erwiesen bekommt. Und Squeeky, der erste meiner aktuellen Twinks, der darf sich jetzt erstmal wieder über ein bischen Pause freuen, der war die letzten Tage an der Reihe gewesen :-).

3 Responses to Meine Twinkprojekte

  1. Seabhac

    Nochmal herzlich willkommen auf Malorne!!

    Ich hatte mir auch immer vorgenommen, Dich zu begrüßen, wenn ich Dich online sehe, aber entweder habe ich Deine Anmeldung überlesen oder ich steckte mitten in Kämpfen, dass sich die Gelegenheit einfach nicht ergab.

    Ich schreibe da zwar auch noch was in meinem Blog zu, aber ich habe ebenalls einen Twink ernsthaft angefangen… und rate, was es ist: Ein Tauren – Druide. *gg*

    Er ist inzwischen Stufe 12 und hat grade seine Bärchen-Form erhalten.

    Ich bin sehr begeistert von einem Druiden und verbringe viel von meiner Spielzeit mit ihm. Mit meinem Orc werden nur ein – zwei heroische Dungeons gespielt und die Liebesevent-Quests absolviert.
    Vielleicht laufen wir uns ja mal über den Weg.
    Du erkennst mich an dem ^ über dem a… oder anders gesagt: Seâbhac der Druide heißt Dich willkommen. 🙂

    • Kai

      Na Super, das klingt ja gut. Wir werden uns sicher demnächst mal über den Weg laufen. Druiden finde ich neben Hexenmeistern bislang auch am besten. Mit meiner Karima, die ja auch das Druidendasein fröhnt, bin ich auch restlos zufrieden. Am coolsten ist später dann die epische (schnelle)Fluggestallt. Ich finde die schaut einfach nur klasse aus.
      Horaijo werde ich erstmal als Gleichgewichtsdruiden skillen. Das ist zwar zum leveln nicht ganz so gut geeigent wie Wilder Kampf, aber es ist die einzige Skillung, die ich noch nie wirklich ernsthaft ausprobiert habe. Und für sowas ist ja ein Twinkprojekt auch bestens geeignet. In die Freundesliste werde ich Deinen Druiden dann heute Abend mal aufnehmen, sollte ich denn zum spielen kommen. Gestern ist daraus nichts mehr geworden, bin einfach so auf dem Sofa eingeschlafen *gg*.

  2. Aies

    Ich finde es immer sehr interessant und spannend über Dinge zu lesen, die andere Spieler noch mit ihren Chars machen wollen, egal ob Main oder Twink. So kann man sich doch die eine oder andere Anregung holen… 😉

    — Und da ja nun bald Cataclysm bevorsteht, kam mir die Idee mit meinem Hexenmeister nochmal alle Gebiete der alten Welt zu bereisen und zu dokumentieren (sowohl mit Screenshots, als auch mit Texten). Daraus wurde dann dieses Blog geboren…

    So ähnlich erging es mir auch, ich wollte auch „nur“ meine Erlebnisse aufschreiben. Es gibt einfach so viele erwähnenswerte und faszinierende Dinge in und um WoW, worüber es Wert ist, berichtet und diskutiert zu werden…

    — Zum einen fehlt mir seitdem definitiv die Zeit und auch der Wille, mich in mein Arbeitszimmer zurückzuziehen und in “Ruhe” intensiver zu spielen, andererseits kann ich mit einem kleinen Baby im Hintergrund nur sehr begrenzt Gruppenspiel in Instanzen machen.

    Hehe kenne diese Situation auch sehr gut. *nick*
    So gesehen ist das Konzept mit den kurzen Instanzen und der Dungeonfinder (Inis machen, wenn ICH es möchte) für mich sehr gut und zum Glück brauchte ich noch nichts Negatives dabei erleben…

    Grüße Aies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.